Warnmeldung

Mean Menu style requires JQuery Update set to version 1.7 or higher.

Fehlermeldung

Responsive Menus found a problem. Please check the errors.

Lungenfunktion / EKG

Zu den wichtigsten Untersuchungstechniken in der hausärztlichen Praxis gehören die Lungenfunktionsmessung und das EKG (Elektrokardiographie).

Mit unseren beiden modernen Lungenfunktionsgeräten führen wir eine Spirometrie durch. Dabei werden Lungen- und Atemvolumina gemessen und graphisch dargestellt. Das Gerät misst elektronisch die Kraft, mit der ein- und ausgeatmet wird, sowie die Menge der geatmeten Luft pro Zeit. Messwerte aus verschiedenen Tests lassen sich direkt miteinander vergleichen. Für unsere Patienten mit Lungenerkrankungen oder in den DMP-Programmen Asthma und COPD werden dabei unter anderem folgende Werte gemessen:

Einsekundenkapazität (FEV1)

= die Luftmenge die in einer Sekunde maximal ausgeatmet werden kann

Peak Flow (PEF)

= die maximal gemessene Geschwindigkeit bei der Ausatmung

Bei der Elektrokardiographie (EKG) werden die elektrischen Aktivitäten des Herzens abgeleitet und in Form von Kurven aufgezeichnet. Elektrokardiographie bedeutet soviel wie Darstellung der Herzstromkurve. Wir erhalten dadurch Auskunft über den Herzrhythmus und Störungen der Herzmuskulatur. Natürlich lassen sich auch die Behandlung und der Verlauf verschiedener Herzerkrankungen überwachen.

In vielen Fällen ist das EKG im Liegen bzw. in Ruhe aber nicht ausreichend. Dann kann ein Belastungs-EKG (Ergometrie) beim Spezialisten oder ein Langzeit-EKG notwendig sein, das bei uns durchgeführt werden kann. In einzelnen Fällen sind auch Blutuntersuchungen sinnvoll.

zurück

Bewertung wird geladen...